Gaass
Gerhard Pieser, Gaass

Durch den Einsatz des BÖCKELT TOWERS®  konnten wir die Lagerkapazität um ein vielfaches erhöhen und die Zugriffszeiten gleichzeitig minimieren. Die Zuführung der Flachbleche zur Maschine ist durch den angebauten Kran erheblich erleichtert worden.

BLH GmbH
Elmar Glieden, BLH GmbH

Das Material wird einfach und schnell gefunden, da alle Bestände in der Software verwaltet werden. Unsere Mitarbeiter haben das Böckelt Blechlager sehr gut aufgenommen.

BAM GmbH
BAM

Das Böckelt Blechlager hat unsere Produktivität erhöht. Sämtliche Materialwechsel erfolgen schneller und sicherer, wobei Materialbeschädigungen auf ein Minimum reduziert wurden. Die gesamte Konstruktion ist massiv und langlebig.
Das Einlagern der Bleche erfolgt zügig und sicher mit dem Entpalettierer.

Kimmel
Peter Auer

Mit dem Einsatz der Anlage konnte die Lagerkapazität gegenüber einem Kragarmregal um 40 %, auf gleicher Grundfläche, erhöht werden.
Stabilität und Ausführung der Lagerkomponenten lassen keine Wünsche offen.
Ordnung und Sauberkeit im Lagerbereich ist nun  zwangsgesteuert; Mann/Frau kann nicht mehr anders…

Tesoma
Tesoma

Vom Erstkontakt bis hin zum finalen Konzept und der schlussendlichen Lieferung  hat alles schnell und reibungslos funktioniert. Der Wechselturm von Böckelt GmbH besticht durch seine hochwertige und robuste Verarbeitung. Die Nutzung ist extrem bedien-freundlich und erhöht die Geschwindigkeit der Materialwechsel.

Wenzel
Markus Wenzel

Bei der Anschaffung unserer „Böckel Tower“ stand die Reduzierung nicht wertschöpfender Tätigkeiten wie das Bestücken der Laseranlage mit unterschiedlichen Materialien im Vordergrund.
Durch kürzere Wege, einfaches Handling der Kassetten konnten wir unsere Durchlaufzeiten deutlich verringern.

Hoch Hydraulik GmbH
Johannes Beha, Hoch Hydraulik GmbH

Durch die individuell zugeschnittene Lösung, konnten wir mit dem BÖCKELT TOWER ein optimales System für unsere Lagerfläche finden.

Mueller FBT
Klaus Mill

Der Böckel-Tower ist das einzige Regal, das bei der jährlichen Regalprüfung keine Mängel aufweist.

Pöschl
Claudia Pöschl

Durch den Böckelt Tower, konnten wir unsere Bleche besser ordnen, sparen Lagerkapazität und haben schnelleren Zugriff auf unsere Materialien

Metallbau Diekmann
Thomas Seebold, Metallbau Diekmann

Thomas Seebold, Metallbau Diekmann Der Zugriff auf das Material ist wesentlich schneller und das Vertauschen ausgeschlossen. Selbst der Einkauf arbeitet mit dem Blech-Lagersystem und der Lagerverwaltungssoftware um Bedarf für Materialbestellungen zu ermitteln. Die EDV zeigt uns jederzeit, wieviel Material in den Kassetten lagert, inklusive der Restbleche.
Es wurde ein Konzept erstellt und 1:1 umgesetzt, perfekt zugeschnitten auf unsere Gegebenheiten.
Wir konnten durch das Böckelt System eine Reduzierung der Zugriffszeiten auf das Materiallager von 35% realisieren!

Jörg Räder
Jörg Räder

Neben der Optimierung der Lagerkapazität und der problemlosen Zuführung der Spezialkassetten zu den Beladesystemene unser Laseranlagen und Kombimaschinen hat sich für uns ein weiterer großer Vorteil gezeigt. In der Vergangenheit wurden viele wertige Bleche durch die Staplergabeln beschädigt, da die einzelnen Pakete direkt auf Holzbalken übereinander gestanden haben. Dies ist durch die Kassettenlagerung im Blechregal hinfällig und verhindert quasi die Beschädigung durch den Transport. Auch Holzpaletten werden nicht mehr benötigt. Weiter hervorzuheben ist, dass durch die Software „immer“ der aktuelle Ist- Lagerbestand visualisiert wird. Wir möchten auf dieses System nicht mehr verzichten.

Jäger
Jörg Jäger

Der größte Vorteil ist natürlich der Platzgewinn, weiterhin die Übersichtlichkeit. Es kann jederzeit der Bestand geprüft werden und als nicht zu unterschätzenden Nebeneffekt endlich der Bestand an Restblechen sauber verwaltet und in der Produktion verwertet werden. Das ist uns über viele Jahre trotz vieler Ansätze und Ideen nie gelungen. Besonders hervorheben will ich die sehr kompetente Montage und Aufstellung durch das Böckelt Personal. Ohne den Platzgewinn durch das Böckelt Tower System wäre der Ausbau des Maschinenparkes in diesem Jahr nicht möglich gewesen.